AnsichtSued

Planung des Neubaus

F├╝r den Bau sind vorgesehen:

11 Regelklassen, 4 Gruppenr├Ąume, 2 Fachklassenbereiche mit Nebenr├Ąumen f├╝r Musik und Eurythmie, 2 R├Ąume f├╝r die Naturwissenschaften (3. naturwissenschaftlicher Raum kombiniert mit 9. Klasse), ein EDV Raum, die Verwaltung mit Lehrerbereichen und die Eingangs- und Festhalle.
Erg├Ąnzt wird der Neubau durch 4 R├Ąume in den, an den Neubau anschlie├čenden, Stahlcontainern, 2 – 3 R├Ąume im Holzpavillon und 5 R├Ąume im vorhandenen Steinpavillon. Die Stahlcontainer der Schulgr├╝ndung werden abgebaut und an den Vermieter zur├╝ck gegeben.

 

Das Geb├Ąudevolumen ist zwei- bis dreigeschossig geplant. Die Halle liegt zwischen den Klassen-, Fachklassen- und Verwaltungs-Bauk├Ârpern und staffelt sich von Westen nach Osten flacher werdend ab.
Die Klassen- und Verwaltungsh├Ąuser sind mehrgeschossig, die Musik- und Eurythmier├Ąume ragen nach innen in die Pausenhalle. Der eingeschossige Technikanbau liegt im S├╝den und kann bei sp├Ąterer Erweiterung aufgestockt werden.
Das dritte Geschoss wird als baurechtliches Staffelgeschoss angesehen und ist dabei nicht gr├Â├čer als 3/4 des Geschosses darunter.

Ansicht_Schnitt_B

Der Haupteingang befindet sich im Osten, direkt daneben ist die Verwaltung mit Lehrerzimmern, B├╝ros und Sekretariat angeordnet.
Die Klassenzimmer richten sich nach Norden, Westen und Osten aus. Die Klassen 1-4 sind im Erdgeschoss angesiedelt. Im ersten Obergeschoss finden sich die Klassen 5-9 und der naturwissenschaftliche Bereich. Im Dachgeschoss sind die Fachklassen Eurythmie, Musik, Informatik und die Regelklassen 10 und 11 untergebracht.
Das Tragwerk und die gro├če Trib├╝nentreppe gestalten den Hallenraum wesentlich. Der Raum fokussiert sich so auf die eingebaute

B├╝hne, die mit einer Stampf-Lehmwand einen Blickfang bietet. Der Raum stellt somit eine Versammlungsst├Ątte dar.
Ein Aufzug im westlichen Klassentrakt stellt die barrierefreie Verbindung im Geb├Ąude sicher.
Die Erschlie├čung der R├Ąume in den derzeitigen Mittelstufen-Containern wird hinter der B├╝hne hergestellt. Hier kann eine K├╝che mit Essensausgabe eingebaut werden. Die Halle wird dann im Erdgeschoss als Mensa genutzt, Tische und St├╝hle k├Ânnen auch auf der B├╝hne Platz finden.